Die Formenvielfalt von Trochoiden bzw. Zykloiden

Animation und Variation einer Zykloide bzw. Trochoide mit Hilfe von Schiebereglern

Epitrochoide (bzw. - wenn mit Spitzen - Epizykloide)
Ein bewegliches (gelbes) Rad läuft um ein feststehendes (graues) Rad ab

Hypotrochoide (bzw. - wenn mit Spitzen - Hypozykloide)

Peritrochoide (bzw. - wenn mit Spitzen - Perizykloide)

Geeignete Browser sind

  • Internet Explorer 10 und höher
  • Mozilla Firefox 3.6 und höher
  • Apple Safari 3.2 und höher
  • Google Chrome 14 und höher
  • Opera 11.0 höher
  • iOS Safari 3.2
  • Opera Mobile 10.0 und höher
  • Android Browser 2.2 und höher

Winkel der Verbindungslinie zwischen den Mittelpunkten von umlaufendem und stehendem Rad sowie der Waagerechten
φ (Phi): 330
Radius des feststehenden Rades
rR 4
Radius des umlaufenden Rades
rG 1
Abstand des die Trochoide erzeugenden Punktes vom Mittelpunkt des umlaufenden Rades
a: 1.5
Anzahl
Selbstschnittpunkte
Anzahl
Wendepunkte
Sonderfälle

x  
x 0  
x 0 x genäherte Geradführungen
00 x  
x 0 x Spitzen
x 0  
x 0 Mehrfach-Selbstschnittpunkt;
x 0  
Startwinkel γ0 des umlaufenden Rades
γ0 (Gamma0): 150

Doppelte Erzeugung von Trochoiden

Jede Trochoide kann genau durch ein anderes alternatives Räderpaar erzeugt werden:
    Diese Epitrochoide mit der Übersetzung i= und dem Abstand a= ist z. B. identisch mit einer
Peritrochoide mit der Übersetzung i= und dem Abstand a=

Erläuterungen zur Bedienoberfläche dieser Seite


Zusammenfassung der Links dieser Seite:

Weitere Links:

 

© Volker Jäkel, 18.9.2017

eMail-Adresse zum melden von Fehlern auf dieser Seite: V.Jaekel@t-online.de